La Ponto Ensemblo - Eniwetok Suite

La Ponto Ensemblo - Eniwetok Suite

13,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

SynGate Luna CD-R PE01
veröffentlicht 2021

SynGate Luna CD-R PE01
veröffentlicht 2021

Eine perfekte Union

Hans Dieter (HaDi) Schmidt und E-Clark Cornell trafen sich auf typisch "moderne" Weise über Facebook. Cornell wurde dort auf HaDis Musik aufmerksam. Die subtile Schönheit seiner Musik, die man nicht immer im Bereich des Ambient und der elektronischen Musik findet, nahm Cornell sofort in seinen Bann. So, wie Cornell selber Neoklassik komponiert, fand er diese Wurzeln auch bei HaDi. 
Beide kamen überein, zusammenzuarbeiten und HaDi sandte an Cornell einen Dateiordner mit bisher unveröffentlichter Musik. Das war der Moment, wo es anfing magisch zu werden. Cornell hatte gerade ein Stück abgeschlossen, das er AURORA ONE nannte und auf seiner latome2 Bandcamp Seite veröffentlichte. In HaDi's Dateiordner fanden sich auch Tracks, die AURORA benannt waren. Hmm... dachte Cornell und öffnete die Dateien in seinem Editor. Die ersten paar Takte erzeugten einen Schauer auf dem Rücken. Es klang genau so, wie Cornells eigene Kompositionen. Sogar die optischen Wellenformen sahen sehr vertraut aus. Man kann ja nie wissen, was sich im Internet alles so entwickelt und so schrieb Cornell aufgeregt an HaDi, dass irgendetwas nicht stimmen konnte - was war hier los? HaDi war sichtbar irritiert. Dann sah Cornell die Zeitmarken der WAV-Dateien, die einige Jahre zurück lagen. War er in einer Zeitschleife gefangen? Nein, natürlich nicht. Beim Weiterhören lief Cornell ein weiterer Schauer über den Rücken, als er HaDi's transzendentale EWI (Elektronisches Blasinstrument) hörte. Cornell hatte seinen musikalischen Zwillingsbruder auf der anderen Seite des Atlantiks gefunden. Der Rest ist "Geschichte" 

Das Eniwetok Atoll nahe der Marshall Inseln im Südpazifik war der Ort der ersten Wasserstoffbombentests durch die USA. Die eingeborenen Polynesischen Völker wurden wiederholt auf sogenannte "sichere" Inseln umgesiedelt. Auf der einen Seite haben wir das Manifest der USA aus den 50er Jahren, in dem sie das "technische-kulturelle Recht" für sich in Anspruch nehmen, alles zu tun, was im nationalen Interesse liegt. Wir haben die unberührte Schönheit des Atolls. Und auf der anderen Seite haben wir die schrecklichen zerstörerischen Kräfte der atomaren Waffen - gleichzeitig geht eine seltsame und surreale Faszination von der optischen Schönheit des Atompilzes aus...
Diese Musik setzt sich durch ihre Instrumentation und Struktur mit der Widersprüchlichkeit dieser Empfindungen auseinander und nutzt diese, um eine künstlerische Annäherung der Transformation und Transzendenz zu erreichen. 
(Ursprünglich als ehrgeizige Oper gedacht, setzte sich HaDi mit dem Konzept auseinander und wandelte den Plan in seiner Magie zu einer Suite)

Coverlayout by CabGuy* 
(*KilianSchloemp) www.cabguy.de 

Marketed by 
CabGuy* Music Production 

HQ-release by SynGate Records 2019

 

"Eniwetok Suite" bei bandcamp_130x27_blue