DASK - Sol


DASK - Sol

Auf Lager

13,90
Preis incl. MwSt. zzgl. Versand


SynGate CD-R DASK03
DASK ist nominiert als "Neuentdeckung 2017" beim Schallwelle Award 2018

DASK war der erste Computer in Dänemark. Es ist ein Acronym für Danish Arithmetic Sequence Calculator. 

Der Künstler hinter DASK ist ein britischer Elektronik- und Toningenieur, mit einem Hintergrund basierend auf Sound- und Audiosystemen. Er experimentierte mit Fieldrecording und beschäftigte sich mit Synthesizern und Klangmanipulation seit über 10 Jahren, verwarf aber lange Zeit wiederholt sein Material.

"Sol" ist das dritte Album von DASK bei SynGate Records.

Sol ist der lateinische Name der Sonne. Diese ist ein sogenannter "Hauptreihenstern", was bedeutet, dass sie in der stabilsten Phase der Umwandlung von Wasserstoff nach Helium ist. Dabei hat sie den halben Lebenszyklus hinter sich und wird weitere 5 Milliarden Jahre stabil bleiben. Die Sonne hat die 330.000-fache Masse der Erde und besitzt 99% der gesamten Masse unseres Sonnensystems. 

Nach etwa 8 MIlliarden Jahren der Fusion von Wasserstoff nach Helium verliert der Sonnenkern an Dichte und Hitze, so dass Helium nicht mehr entzündet werden kann. Gravitationskräfte übernehmen nun die Regie und beenden die stabile Phase. Die äußeren Regionen des Sterns blähen sich nach außen auf und die Sonne verwandelt sich nach und nach in einen roten Riesen, der dabei die Planeten der inneren Umlaufbahnen verschlingt. Aber das ist nicht das Ende, denn die Sonne fällt dann zusammen und wird noch viele weitere Milliarden Jahre als weißer Zwerg weiter existieren. 

Laufzeit : 75:31 

Credits : Vocal Samples from National Geographic Swallowed by the Sun 
Artwork : Computer Generated by DASK 

Siehe auch: dask.bandcamp.com 

bandcamp_130x27_blue Album auch auf Bandcamp als digitaler Download erhältlich

Seite des Künstlers:
dms-audio.com

Zu diesem Produkt empfehlen wir

DASK - Messages
13,90 *
*
Preis incl. MwSt. zzgl. Versand
 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, SynGate Records | A - M, Michael Brueckner, Alien Nature