valleyforge - Parking Lot At San Diego International Airport


valleyforge - Parking Lot At San Diego International Airport

Currently unavailable

SynGate Dist. CD VF02 [VEB Film Leipzig]
released 2005

Eine CD die auf einen Parkplatz eines amerikanischen Flughafens hinweist? Was soll das denn? Ganz einfach, die Musik wurde für einen Film, der bereits auf DVD erschienen ist, gemacht. Dieser Film zeigt eine Reise per Cadillac auf der wohl bekanntesten Straße der Welt, der Route 66. Allerdings handelt es sich um einen etwas chaotischen Trip, denn der Titel des Films heißt 'Route 66 ein amerikanischer albTraum'. Aber kommen wir nun zu dieser CD, die in die Sparte traditionelle elektronische Musik einzuordnen ist. Die Besonderheit bei dieser Produktion ist, dass der Film nach der Musik geschnitten wurde. Vielleicht ist das der Grund, warum die Musik auch ohne die Bilder so hervorragend funktioniert. Hinter dem Projekt valleyforge verbirgt sich der Keyboarder Thomas Bechholds. Die CD beginnt mit searching america part one + two. Dieses Stück bietet schon gleich zu Anfang herrliche Stereoeffekte, da wechselt beispielsweise der Sound von einer zu anderen Seite. Nach einigen Momenten beginnen Flächen, über denen eine Klaviermelodie den Ton angibt. Es gibt weitere Sounds, die sich überlagern. Dann vervollständigt maxxess mit seiner E-Gitarre den Gesamtsound. Dieser erste Track lässt mich gleich von der Ferne träumen und zieht mich unweigerlich in die Atmosphäre der CD ein. Bis zum Schluss halten mich die Sounds und Melodien von valleyforge gefangen. Track zwei, NYC In A nutshell - part one + two + three, bietet einen mitreißenden Sequenzerrhythmus, der so frisch und neu ist und mich absolut fasziniert. Das klingt zwar entfernt nach Tangerine Dream, aber trotzdem neu. Mir laufen jetzt schon die ersten wohligen Schauer den Rücken runter. Hier kann man sich absolut in den Tönen verlieren und erst am Ende der CD durch die dann einsetzende Stille wieder erwachen. Alle weiteren Stücke haben hier eine gleiche Faszination. Das Album klingt dabei äußerst kompakt. Thomas zelebriert hier einen eigenen Stil, der sich schlecht beschreiben lässt. Durch den Einsatz von altem analogem sowie modernem digitalem Equipment, bringt er eine dichte Atmosphäre herüber. Tolle außergewöhnliche Rhythmuspassagen wechseln mit weiten Flächen und herrlichen Melodielinien. Ihm ist mit dieser CD ein Roadtrip der ganz besonderen Art gelungen. (SS)

We also recommend


Browse this category: valleyforge